• Bend und Europaplatz

    Öcher Bend (16.4.2022 - 02.5.2022)

  • Roskirmes

    "Rueskermes/Roskirmes" (02.07.2022 - 04.07.2022)

Do 02. Jun 2022; 19:30 - 21:15; Vadder Schängche (Öcher Schängche); Löhergraben 22, 52062 Aachen
Do 09. Jun 2022; 20:00 - 22:00; Best of Oche 2.0 (Hoppla - das Duo); Buchkremerstr. 1-7 52062 Aachen
Mo 13. Jun 2022; 18:30 - 21:00; vereinsinterner Stammdösch (Öcher Platt e. V.); Markt (Stauferkeller) in Haus Löwenstein, 52062 Aachen
Mo 20. Jun 2022; 20:00 - ; Jung, wat biste jroß jeworden! (Jürgen B. Hausmann); Stadthalle Alsdorf, Anna-Straße 2-6, 52477 Alsdorf
 

28.04.2022: Et kütt, wie et kütt - Premiere (Kölsch Musical im Theater Brand)

Heute ist es soweit, die Premiere vom Kölsch Musical "Et kütt, wie et kütt" findet im Theater Brand in Aachens Süden um 19.30 Uhr statt.

Vereinsmitglieder, Freunde, Familie und die Presse durften gestern schon bei der Vorpremiere (manche würden es eine Generalprobe vor Zuschauern "Family & Friends" nennen) dabei sein...

Eins ist jedoch jetzt bereits klar, "Me hürt ene janz schönne Mascherang" aus Hochdeutsch, Kölsch und natürlich ein Hauch von Brander bzw. Öcher Platt". Hier sind die Grenzen natürlich fließend und je nach Schauspieler stärker ausgeprägt.

Autor des Stückes ist Patrick Gier, der als Sohn von Wilma Gier, Regie und die Vorsitzende des Theaters, hier kein unbeschriebenes Blatt ist. Er ist hier im Theater groß geworden und steht nun schon viele Jahre auf der Bühne. Sei es in diversen Theaterstücken oder mit seiner Band Charlie, die als "a Tribute to Rolling Stones" hier im Raum bereits bekannt sein dürfte.

Im Stück spielt er selbst eine der Hauptrollen...

und verkörpert den "Peter" (Pitter) der sich nach vielen Jahren von seiner Beziehung mit Katrin (Song der Bläck Fööss) trennt und auf einmal seine Jugendliebe et Marie (Song von Kasalla oder lejjv Marie von de Pavaier) wieder trifft. Auch die sucht, nach ihrer kaputten Beziehung aus Berlin zurück gereist, die alte Heimat auf und trifft Peter nach langen Jahren wieder. Ob und/oder wie die Beiden am Schluss zusammenkommen, wird natürlich nicht verraten. Insgesamt wird in den ca. 2x 45 Min. natürlich, wie es sich für ein Musical gehört viel gesungen. Wie kann es auch anders sein, trifft man hier auf Lieder von den Höhnern, Kasalla, de Pavaier, den Bläck Fööss, Bap (Du kanns zaubere...), Brings, Klüngelköpp und und und...

Die Story und die Lieder bilden im Musical die abwechslungsreiche Handlung und führt wie am roten Faden den Zuschauer/Zuhörer tief in die Domstadt. Trotz der bekannten kleinen Bühne im Theater wird diese vollständig ausgenutzt ohne wirklich überfüllt zu wirken. Dies bedeutet dass die Live-Band auch ihre kleine Ecke bekommt und teilweise vom kleinen Vorhang versteckt wird, auf dem vom Beamer angestrahlt Fotos von früheren Zeiten eingeblendet werden. Oder dem Bickendorfer Büddchen welche natürlich eingangs besungen und später immer wieder in Spielszene gesetzt wird. Um 180 Grad gedreht ist diese Kulisse, nach kurzem Umbau jedoch die gehobene Thekenbar einer ... wir wollten ja nicht zuviel verraten!

Aber ein großer Dank geht an organisationstalent Wilma Gier, für den unermüdlichen Einsatz. Ihr ist es zu verdanken, dass diese Produktion wiedermal in so einer guten Qualität auf der Bühne steht. Sie können sich vorstellen, dass für Sie und alle Beteiligten hinter und auf der Bühne immerhin ca. 20 Leute schwer unter einen Hut zu bekommen sind. Ob es Probentermine, Auftrittstermine sind die durch alle Urlaubszeiten eng abgestimmt werden müssen. Dazu kam dann natürlich auch noch einige Corona Auflagen die es zu bewältigen gab. Aber wer Wilma kennt, weiß, dass Sie sich auf Ihr Team verlassen kann und ohne dies auch so etwas gar nicht möglich wäre.

Ensemble:

Rolle Schauspieler   Instrument Musiker
Marie Andrea Kratz   Gitarre/Gesang Hanno Dahmen
Pitter (Peter) Patrick Gier   Akkordeon Stefan von den Driesch
Margret + ... Ina Dreissiger   Bass Tobias Breitenstein
Jupp Hanno Dahmen   Cajon Wilfried Derneden
Lis + ... Steffi Ritter      
Olga + ... Scarlett Gerwin      
Clemens + ... Kristof Zeitz      

Hinter der Kulisse:

Hinter der Kulisse
Bühnenbau/Bild Robert Gerick, Erich Gier, Walter Richter, Otto Guba
Tontechnik Erich Gier mit Heike Kaiser und Harald Radermacher
Lichttechnik Roland Kutsch, Erich Gier, Harald Radermacher und Heike Kaiser
Video/Bilddoku Heinz Braun
Plakatentwurf Christina Küppers

Seien Sie also gespannt und besorgen Sie sich noch heute Karten, wenn Sie auf Kölsche Musik, (Laien/Klein)-Theater und oder dem lokalen Theatervereinen verbunden sind. Es lohnt sich und bietet kurzweilige Unterhaltung. Bedenken Sie jedoch, die Karten an der Abendkasse sind begrenzt und mit einem Restrisiko verbunden (Thema: Ausverkauft) und besorgen Sie sich lieber vorab ein paar Karten im lokalen Buchhandel der für Sie die Plätze bei https://www.ticket-regional.de/events.php, bei denen Sie natürlich auch eigenständig ihre Karten buchen können. Weitere Infos finden Sie hier: https://www.theater-brand.de/karten.html

Terminübersicht: Spielort - Theater Brand

Datum Uhrzeit
28.04.2022 - DO (Premiere) 19.30 Uhr
30.04.2022 - SA 19.30 Uhr
01.05.2022 - SO 19.30 Uhr
13.05.2022 - FR 19.30 Uhr
14.05.2022 - SA 19.30 Uhr
15.05.2022 - SO 19.30 Uhr
25.06.2022 - SA 19.30 Uhr
26.06.2022 - SO 19.30 Uhr

 

Als Vorschau folgen ein paar wenige Bilder, um die Handlung und die besten Szenen natürlich noch nicht vollständig zu verraten...

  • DSC06396_
  • DSC06398_
  • DSC06409_
  • DSC06412_
  • DSC06416_
  • DSC06419_
  • DSC06424_
  • DSC06430_
  • DSC06431_
  • DSC06435_
  • DSC06437_
  • DSC06449_
  • DSC06450_
  • DSC06454_
  • DSC06474_
  • DSC06477_
  • DSC06483_
  • DSC07023_

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Zusätzlich nutzt diese Webseite ein paar Dienste oder Plugins, die evtl. persönliche oder nutzungsdaten verarbeiten. (z. B. Twitter, Analysewerkezuge für Zugriffsstatistiken usw.). Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, verlassen Sie bitte diese Seite und löschen Ihren Browser-Cache.

Diese Webseite wird als Hobby-Journalist betrieben und beruht auf den Art. 85 der DSGVO. Es werden keine sensiblen persönlichen Daten erhoben, die aktiv über eine Eingabemaske eingegen werden können. Es erfolgt nur eine Speicherung von Daten im Sinne des §6 Abs. 1e bzw. §6 Abs. 1f der DSGVO.

Widerrufsbelehrung: Selbstverständlich werde ich jeden Hinweis auf unrechtmäßige Veröffentlichung von Texten oder Bilder zügig reagieren, wenn Sie mich darauf (z. B. per E-Mail) hinweisen.